A1 Oberbuchsiten: Fahrzeug geriet plötzlich in Brand

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Autobahn A1 auf Gemeindegebiet Oberbuchsiten ist am Montagabend ein Personenwagen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Eine Autolenkerin fuhr am Montag, 17. Oktober 2016, gegen 20 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Bern.

Auf Gemeindegebiet Oberbuchsiten geriet das Fahrzeug plötzlich in Brand. Die Lenkerin konnte noch auf den Pannenstreifen fahren und das Auto zusammen mit ihrer Mitfahrerin rechtzeitig verlassen. Das Auto brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand.




Wegen des Brandes musste der Normalstreifen und die Brücke zwischen Ober- und Niederbuchsiten kurze Zeit gesperrt werden. Die Feuerwehr Oensingen konnte das Feuer rasch löschen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt und wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn untersucht.


UPDATE KAPO Solothurn 18.10.2016, 13.30 Uhr
Die Untersuchungen zur Brandursache eines Autos konnten abgeschlossen werden. Ein technischer Defekt führte zum Brand. Die Medienmitteilung wurde entsprechend angepasst.


 

Meldung von: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbilder: Kantonspolizei Solothurn



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A1 Oberbuchsiten: Fahrzeug geriet plötzlich in Brand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.