A1/Verzweigung Härkingen: Kollision zwischen Auto und Lastwagen fordert massiven Rückstau

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagnachmittag kollidierte auf der Autobahn A1 bei der Verzweigung Härkingen/Oensingen ein Sattelmotorfahrzeug mit einem Auto. Dabei wurde eine Person verletzt.

Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auf der Autobahn A1 bei der Verzweigung Härkingen/Oensingen in Fahrtrichtung Bern kam es am Dienstagnachmittag, 18. Oktober 2106, gegen 15 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine Autolenkerin befand sich auf dem Pannenstreifen und beabsichtigte zurück auf die Normalspur zu fahren. Ein von Bern herkommender Lenker eines Sattelmotorfahrzeuges kollidierte in der Folge mit dem Auto. Die genauen Umstände sind Gegenstand der eingeleiteten Untersuchung.




Bei dem Unfall wurde eine Person mittelschwer verletzt. Sie musste durch die Feuerwehr Oensingen aus dem Auto geborgen werden. Die Lenkerin und eine weitere Mitfahrerin, sowie der Lenker des Sattelmotorfahrzeuges blieben unverletzt.

Aufgrund der aufwändigen Bergung war die Autobahn während ca. 30 Minuten komplett gesperrt und bis ca. 17 Uhr lediglich einspurig befahrbar. Dies führte zu erheblichem Rückstau.

 

Meldung von: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbilder: Kantonspolizei Solothurn



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A1/Verzweigung Härkingen: Kollision zwischen Auto und Lastwagen fordert massiven Rückstau

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.