Kanton Zürich: Schwerpunktaktion Senioren im Strassenverkehr

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Zeit vom 19. September bis zum 9. Oktober 2016 haben die Kantonspolizei Zürich und verschiedene Kommunalpolizeien eine Schwerpunktaktion zum Thema ‚Senioren im Strassenverkehr / Fussgänger‘ durchgeführt.

Während rund drei Wochen wurden insgesamt rund 320 Verkehrsteilnehmende im Bereich von Fussgängerstreifen angehalten.

Davon wurden 148 Fussgänger belehrt; 18 Fussgänger erhielten eine Ordnungsbusse. Ebenso belehrt wurden 83 Motorrad- bzw. Fahrradlenkende, welche sich im Bereich von Fussgängerstreifen und Trottoirs nicht gesetzeskonform verhielten. 57 Motorfahrzeuglenkende wurden belehrt, weil diese sich vor dem Fussgängerstreifen nicht korrekt verhielten. 13 Fahrzeuglenkende wurden mit einer Ordnungsbusse bedient und eine Person musste verzeigt werden. Bei Geschwindigkeitskontrollen mussten 1073 Motorfahrzeuglenkerinnen und -lenker wegen Überschreiten der signalisierten Höchstgeschwindigkeit im Bereich von Fussgängerstreifen und Altersheimen gebüsst oder verzeigt werden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild  © Aquir – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zürich: Schwerpunktaktion Senioren im Strassenverkehr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.