Kreuzlingen TG: Schwerverletzter nach Verpuffung mit der Rega ins Spital geflogen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Arbeitsunfall am Montagabend in Kreuzlingen wurde ein Arbeiter schwer verletzt.

Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam es kurz nach 18.30 Uhr in einer Firma an der Sonnenwiesenstrasse bei der Arbeit mit Chemikalien zu einer Verpuffung und dadurch zu einem Brand. Die automatische Sprinkleranlage schaltete sich ein und löschte den Brand, die Feuerwehr Kreuzlingen kam nicht mehr zum Löscheinsatz. Beim Vorfall wurde ein 44-jähriger Arbeiter schwer an den Beinen verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst musste er von der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken.

Die genauen Umstände werden durch den Brandermittlungsdienst und dem Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Ebenfalls wurde ein Elektrosachverständiger beigezogen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild  © sevenMaps7 – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kreuzlingen TG: Schwerverletzter nach Verpuffung mit der Rega ins Spital geflogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.