Rheinfelden: 10 Autos in einer Nacht aufgebrochen – Zeugen gesucht

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Im Kanton Aargau werden jedes Jahr weniger Autoaufbrüche verübt. Nun hat zum Wochenbeginn in Rheinfelden wieder eine Täterschaft zugeschlagen. Der Polizei wurden zehn Fälle gemeldet.

In der Nacht auf Montag, 17. Oktober 2016 verübte eine unbekannte Täterschaft mehrere Fahrzeugaufbrüche. Der Kantonspolizei Aargau wurden am Montagmorgen zehn Fälle gemeldet, wonach in einer Tiefgarage an der Baslerstrasse in Rheinfelden Scheiben von parkierten Autos eingeschlagen worden seien.

Die Täterschaft erbeutete vor allem Bargeld und Portemonnaies.

Die Kantonspolizei in Rheinfelden (Tel. 061 836 37 37) hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zur Klärung der Diebstähle entgegen.



Fahrzeugaufbrüche rückläufig

Polizeilich wurden im Kanton Aargau im Jahr 2015 zirka 200 Fahrzeugaufbrüche angezeigt (zum Vergleich: 2014: zirka 270 Fälle, 2013: über 500 Fälle). Auch in diesem Jahr zeigt der Trend eine sinkende Tendenz.

Präventionstipps der Kantonspolizei finden Sie hier.

 

Artikel von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Shevelev Vladimir – shutterstock.com (Symbolbild)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rheinfelden: 10 Autos in einer Nacht aufgebrochen – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.