Rheinfelden/A3: Fahrerflucht mit einem roten Auto nach Auffahrkollision

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Im stockenden Berufsverkehr verursachte ein unbekannter Automobilist am Morgen eine Auffahrkollision.

Er fuhr unbeirrt davon und wird gesucht.


Die Kollision ereignete sich am Dienstag, 18. Oktober 2016, kurz nach acht Uhr auf der A3 bei Rheinfelden. Aufgrund eines anderen Verkehrsunfalles war der Verkehr in Richtung Basel ins Stocken geraten. Daher musste die Lenkerin eines blauen Hyundai i10 bis zum Stillstand abbremsen. In der Folge prallte ihr ein rotes Auto ins Heck. Dessen Lenker fuhr an ihr vorbei und winkte. Die Hyundai-Lenkerin fuhr sogleich auf den Pannenstreifen, wartete dort aber vergeblich auf der Unfallverursacher. Die Hyundai-Fahrerin blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 2’500 Franken. Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht den unbekannten Fahrer des roten Wagens und Augenzeugen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild  © sevenMaps7 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rheinfelden/A3: Fahrerflucht mit einem roten Auto nach Auffahrkollision

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.