Personenfahndung Zürich: Unbekannter Täter übte massive körperliche Gewalt gegen sein Opfer aus

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Staatsanwaltschaft und die Stadtpolizei Zürich suchen einen unbekannten Mann, der anfangs Mai 2016, im Langstrassenquartier eine Frau geschlagen und beraubt hatte.

Am Mittwoch, 26. Oktober 2016 werden verpixelte Bilder des Mannes auf der Homepage der Stadtpolizei Zürich publiziert, sofern sich der Verdächtige nicht vorher bei der Polizei meldet.


Gemäss bisherigen Erkenntnissen wurde am frühen Dienstagmorgen, 3. Mai 2016, kurz vor 01.00 Uhr im Hinterhof der Liegenschaft Dienerstrasse 27, 8004 Zürich eine 19-jährige Frau beraubt. Dabei übte der unbekannte Täter massiv körperliche Gewalt gegen sein Opfer aus und flüchtete danach mit der Handtasche der jungen Frau in Richtung Lang- und Brauerstrasse. Das Opfer musste nach der Tat vorübergehend in Spitalpflege gebracht werden. Vom unbekannten Täter existieren Bildaufnahmen.

Signalement des Unbekannten:
Ca. 40-55 Jahre alte, ca. 185-189 cm gross, kräftige Statur, helle Hautfarbe, dunkle, kurze, leicht gekrauste Haare (ev. grau-meliert), trug zur Tatzeit einen dunklen Pullover, blaue Jeans und schwarze Schuhe.

In der Zwischenzeit wurden sämtliche polizeilichen Mittel zur Identifikation des Mannes erfolglos ausgeschöpft. Daher werden im Auftrag der Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl am Mittwoch, 26. Oktober 2016 verpixelte Bilder des Unbekannten unter www.stadtpolizei.ch veröffentlicht. Von einer verpixelten Publikation wird abgesehen, wenn sich der Tatverdächtige vorher auf einem Polizeiposten oder bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 oder auch per Mail an stp-sexualdelikte@zuerich.ch meldet. Sollte sich auch auf die verpixelte Veröffentlichung am 26. Oktober 2016 niemand melden, werden am Mittwoch 2. November 2016 unverpixelte Bilder veröffentlicht.

 

Meldung von: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild  © m-gucci – istockphoto.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Personenfahndung Zürich: Unbekannter Täter übte massive körperliche Gewalt gegen sein Opfer aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.