Filmisches Pferdeabenteuer: „Ostwind – Aufbruch nach Ora“

02.11.2016 |  Von  |  Film, News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

In Andalusien fiel Ende September die erste Klappe zur Fortsetzung der erfolgreichen OSTWIND-Reihe. Diese Mal macht sich Mika auf die Suche nach Ostwinds Herkunft. Auch beim dritten Abenteuer um Mika und Ostwind führte Katja von Garnier Regie. Produzenten sind Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton. Der Kinofilm von Constantin Film startet am 27. Juli 2017 in den deutschen Kinos.

Mika ist als „Pferdeflüsterin“ im Therapiezentrum Kaltenbach zu einer Berühmtheit geworden, doch die neue Aufgabe wächst ihr langsam über den Kopf. Sie möchte wieder frei sein! Nach einem heftigen Streit mit ihrer Grossmutter (CORNELIA FROBOESS) bricht Mika in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit Ostwind nach Andalusien auf, wo sie Ostwinds Wurzeln vermutet.

Auf der Hacienda von Pedro (THOMAS SARBACHER) wird Mika mit einer Aushilfe verwechselt und sofort von seiner raubeinigen Tochter Samantha (LEA VAN ACKEN) zum Arbeiten eingeteilt. Doch sowie Mika alleine ist, reitet sie los und geniesst ihre Freiheit. Dabei entdeckt sie in der kargen Steppe einen magischen Ort: eine von saftig-grünen Bäumen umringte Wasserquelle, die einer Herde Wildpferde als Tränke dient. Plötzlich taucht die mysteriöse Tara (NICOLETTE KREBITZ) auf, die hier seit vielen Jahren zurückgezogen mit den Pferden lebt.

Als Mika und Tara Ostwind umringt von den Wildpferden sehen, wird klar: Das ist Ostwinds Familie! Aber die Tiere schweben in höchster Gefahr, denn Pedro hat das Land mit der überlebenswichtigen Quelle namens Ora an einen ausbeuterischen Unternehmer verkauft. Mika will Ostwinds Herde und deren Heimat unbedingt retten und schmiedet gemeinsam mit Samantha und ihren beiden Freunden Fanny (AMBER BONGARD) und Sam (MARVIN LINKE) einen Plan. Sie will eine uralte und fast vergessene Tradition wieder aufleben lassen: das Rennen von Ora. Doch die grösste Herausforderung
steht Mika und Ostwind erst noch bevor …
Das Abenteuer von Mika und Ostwind unter der Regie von Katja von Garnier (BANDITS, OSTWIND) geht in die dritte Runde. Hanna Binke (KRIEGERIN, OSTWIND) spielt erneut Mika. Die Rolle des Senor Pedro hat Theaterstar Thomas Sarbacher („Der Elefant – Mord verjährt nie“, „Tatort“, DIE WELLE) übernommen, an dessen Seite Lea van Acken (DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK) als Samantha überzeugt.

Multitalent Nicolette Krebitz, die bereits bei BANDITS für Katja von Garnier vor der Kamera stand, schlüpft in die Rolle der geheimnisvollen Tara. Auch Marvin Linke („Unter Uns“, OSTWIND) als Stalljunge Sam, Amber Bongard (GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK, OSTWIND) als Mikas beste Freundin Fanny und Jannis Niewöhner (4 KÖNIGE, JUGEND OHNE GOTT) als ihr Freund Milan sind wieder mit von der Partie.

Ein Wiedersehen auf Gut Kaltenbach gibt es ausserdem mit Cornelia Froboess (DIE WILDEN KERLE, „Eine halbe Ewigkeit“) als Mikas Grossmutter und Tilo Prückner (IRON SKY, WHISKEY MIT WODKA) in der Rolle des Herrn Kaan. Ebenfalls wieder mit dabei ist die Pferdetrainerin und „Pferdeflüsterin“ Kenzie Dyslie und ihr Team.

Die SamFilm-Produktion OSTWIND – AUFBRUCH NACH ORA von Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton in Koproduktion mit Constantin Film entsteht nach einem Drehbuch von Lea Schmidbauer (GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK, OSTWIND). Die Dreharbeiten für das Pferdeabenteuer laufen noch bis Ende November in Andalusien und Hessen, mit Unterstützung von HessenFilm und Medien, FilmFernsehFonds Bayern, FFA BKM und DFFF.

 

Artikel von: Constantin Film
Artikelbild: © Constantin Film

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Filmisches Pferdeabenteuer: „Ostwind – Aufbruch nach Ora“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.