Steffisburg BE: Milch gelangt in die Aare

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Samstagmorgen ist in Steffisburg in einem Fabrikationsbetrieb Milch ausgelaufen und in die Aare gelangt. Es bestand keine Gefahr für die Umwelt oder die Bevölkerung.

Abklärungen zur Ursache sind im Gang.


Am Samstag, 19. November 2016, gegen 0900 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach im Bereich der Regiebrücke in Steffisburg eine weisse Substanz in der Aare sichtbar sei. Abklärungen vor Ort ergaben rasch, dass es sich um Milch handelte, welche in einem nahen Fabrikationsbetrieb ausgelaufen und in die Aare gelangt war. Ersten Schätzungen zufolge liefen rund 3’500 Liter Milch aus. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Umwelt oder die Bevölkerung.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Bern auch ein Mitarbeiter der Feuerwehr Steffisburg regio sowie ein Mitarbeiter des Amtes für Wasser und Abfall (AWA). Abklärungen zur Ursache der Ereignisse sind im Gang.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild ©  TgoChin – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Steffisburg BE: Milch gelangt in die Aare

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.