Zürich: Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für ehrlichen Finder

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Das Notengeld, das der ehrliche Rentner am Strassenrand gefunden und bei der Stadtpolizei Zürich abgegeben hatte, konnte dank Unterstützung der Medien dem überglücklichen Besitzer vermittelt werden.

Bekanntlich hatte ein 85-jähriger Rentner am Dienstagmorgen, 29. November 2016, im Kreis 2 am Strassenrand ein Bündel Bargeld gefunden und bei der Stadtpolizei Zürich abgegeben. (Nachtrag zur Meldung vom 29. November 2016)

Der Besitzer des Geldes, ein 53-jähriger Geschäftsmann aus der Ostschweiz, hatte sein Auto am Strassenrand parkiert und den Bündel offenbar beim Aus- oder Einsteigen, ohne es zu bemerken, verloren. Am Abend hatte er in einer Zeitung von einem Geldfund von mehr als 6‘000 Franken in der Stadt Zürich gelesen und wusste sofort, dass es sich dabei mit grösster Wahrscheinlichkeit um sein Geld handelte. Er hatte nicht damit gerechnet, dass ein ehrlicher Finder das Geld abgibt. Heute Morgen erschien er auf dem Fundbüro der Stadt Zürich und konnte anhand der genauen Beschreibung sämtlicher Details beweisen, dass er der Besitzer des gefundenen Bargeldes ist.

Glücklich und dankbar rundete er den Finderlohn von zehn Prozent noch etwas auf. Auch er wird seinen Aufenthalt in Zürich, trotz anfänglichem Schrecken, sicher positiv in Erinnerung behalten.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © fotohunter – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für ehrlichen Finder

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.