Obwalden: Taxiraub konnte aufgeklärt werden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Obwalden: Taxiraub konnte aufgeklärt werden
Jetzt bewerten!

Im Juli wurde beim Beginn des Räuberwegs am Rand des Kernwalds ein Taxifahrer überfallen.

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten drei Beschuldigte eruiert werden. Diese sind weitgehend geständig.

Am Montagmorgen, 11. Juli 2016, kurz vor 06:00 Uhr, ereignete sich an der Stanserstrasse, Einfahrt Kernwald/Chabisstein, ein Raubüberfall auf einen Taxichauffeur. Dabei wurde dieser telefonisch zum Beginn des Räuberwegs bestellt und in der Folge von einer männlichen Person mit einer Faustfeuerwaffe und einem Schlagring bedroht. Der Täter erbeutete mehrere hundert Franken und konnte unerkannt fliehen.

Anlässlich einer sofort eingeleiteten Nahfahndung durch die Kantonspolizeien Ob- und Nidwalden, ein Patrouille der Militärpolizei, sowie Hundeführer der Luzernerpolizei und der Kantonspolizei Nidwalden konnte durch den Diensthund der Luzernerpolizei der ebenfalls erbeutete Taxischlüssel etwa 150 Meter weiter im Wald an der Polenstrasse aufgefunden werden. Die Fahrtmappe des Geschädigten wurde später im Wald oberhalb des Flugplatzes Alpnach ebenfalls an der Polenstrasse gefunden.

In derselben Nacht ereignete sich in Alpnachstad ein Einbruchdiebstahl in ein Clubrestaurant, wobei die Täterschaft vorerst ebenfalls unbekannt war. Aufgrund polizeilicher Ermittlungen konnte im August 2016 ein erster Täter dieses Einbruchdiebstahls überführt werden. Es handelte sich um einen 26-jährigen, in Obwalden wohnhaften Mann. Im Zuge der Ermittlungen konnten dann auch die anderen beiden Täter, zwei Männer im Alter von 20 und 25 Jahren, ebenfalls aus der Region, ermittelt werden.

Bei den folgenden Hausdurchsuchungen konnte die Tatwaffe des Raubüberfalls aufgefunden werden. Es handelt sich um eine täuschend echte Gasdruckpistole.

Aufgrund der erdrückenden Beweislast konnten die drei Täter zu einem Geständnis bewegt werden. Während der 25-jährige den eigentlichen Raub verübte, fuhren seine Komplizen den Fluchtwagen respektive stellten die notwendigen Utensilien, Waffe, Sturmhaube und Schlagring zur Verfügung.

Weitere Ermittlungen ergaben zwischenzeitlich Hinweise auf mindestens fünf weitere Einbruchdiebstähle des Trios im Raum Kerns und Alpnachstad im Zeitraum von Juni /Juli 2016. Das Verfahren wegen des Raubüberfalls und der Einbruchdiebstähle führt die Staatsanwaltschaft Obwalden.

 

Quelle: Kantonspolizei Obwalden
Artikelbild: Symbolbild © Jaromir Chalabala – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Obwalden: Taxiraub konnte aufgeklärt werden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.