Zimmerbrand in Einfamilienhaus im Kanton Appenzell Innerrhoden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am späteren Samstagnachmittag, (17.12.2016) ging kurz vor 1730 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale in Appenzell eine Brandmeldung ein.

Die Hausbewohnerin meldete, dass es in einem Zimmer Feuer habe.

Sofort wurde die Feuerwehr Appenzell an die Gaiserstrasse aufgeboten. Die Bewohnerin war mit ihren Kindern im Parterre als sie Brandgeruch wahrnahm. Sie hielt Nachschau und sah, dass im oberen Stock Rauch aus einem Kinderzimmer drang. Als sie die Türe öffnete, sah sie Feuer und dichten Rauch. Richtigerweise schloss sie die Türe wieder zu, alarmierte die Feuerwehr und brachte sich mit den Kindern in Sicherheit. Die Feuerwehr Appenzell hatte den Zimmerbrand rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Hingegen entstand im Zimmer grosser Sachschaden.

Die Brandursache wird vom kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft ermittelt. Im Fokus der Ermittlungen steht eine Lampe in deren Bereich das Feuer ausbrach.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden
Artikelbild: Symbolbild © NAN SKYBLACK – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zimmerbrand in Einfamilienhaus im Kanton Appenzell Innerrhoden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.