Sitten VS: Raubüberfall im Hotel Ibis in Sitten – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 30. Dezember 2016, kurz vor Mitternacht, wurde im Hotel Ibis in Sitten ein Raubüberfall verübt. Der Täter ist noch auf der Flucht.

Verletzt wurde dabei niemand.

Kurz vor Mitternacht betrat eine unbekannte männliche Person mit einer Handfeuerwaffe das Hotel Ibis in Sitten. Er bedrohte damit zwei Hotelgäste und den Nachtwächter. Der Täter verlangte dabei die Kasse mit dem Inhalt. Der Wächter übergab ihm den Geldbeutel mit mehreren hundert Franken und der Täter flüchtete durch den Haupteingang in unbekannte Richtung. Ein zweites Paar, das sich an der Bar befand, wurde ebenfalls bedroht.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Signalement (siehe Foto)



Männlich, 25 – 30 Jahre alt, sportliche Statur, trug einen grauen Pullover, einen weissen Schal, eine rote Mütze, dunkle Hose, Turnschuhe der Marke Adidas, eine Skibrille und dunkle Handschuhe. Er sprach zudem sehr gut Französisch ohne markanten Akzent.

Zeugenaufruf

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, sind gebeten sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, Tel. 027 326 56 56 zu melden.

 

Quelle: Kapo Wallis
Bild / Täter: Kapo Wallis
Bild Hotel: Printscreen Google
Titelbild: Symbolbild © Laurent Renault – shutterstock.com /



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sitten VS: Raubüberfall im Hotel Ibis in Sitten – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.