Zug: Mann bei Raubüberfall mit Messer verletzt – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Zug: Mann bei Raubüberfall mit Messer verletzt – Zeugenaufruf
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Zwei Männer haben einen 52-jährigen Mann überfallen und verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am Donnerstagabend (5. Januar 2017), kurz nach 18 Uhr, ist ein Mann zwischen dem Kaufmännischen Bildungszentrum und dem Arenaplatz, auf Höhe der Fussgängerüberführung über die General-Guisan-Strasse, überfallen worden. Zwei Männer bedrohten das Opfer mit einem Messer und verlangten Geld. Der 52-Jährige erlitt bei dem Überfall Schnittverletzungen im Gesicht und am Arm. Die beiden Täter flohen nach der Tat in Richtung Bahnhof Zug. Die Polizei hat umgehend eine Fahndung eingeleitet.

Zeugenaufruf

Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich mehrere Passanten in unmittelbarer Nähe zum Tatort, u.a. eine jüngere Frau, die vom Opfer angesprochen wurde. Diese und weitere Personen sind wichtige Zeugen, die allenfalls Angaben zum Hergang der Tat oder zu den möglichen Tätern machen können. Sie sind deshalb gebeten, sich umgehend bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41).

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: © Zuger Polizei



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug: Mann bei Raubüberfall mit Messer verletzt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.