App Store stellt neue Rekorde am Neujahrstag auf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Mit 240 Millionen US-Dollar ist der 1. Januar 2017 der bisher umsatzstärkste Tag in der Geschichte des App Store. App Entwickler haben 2016 über den App Store 20 Milliarden US-Dollar verdient – eine Steigerung von 40% im Vergleich zu 2015. 

Apple hat heute bekannt gegeben, dass der App Store mit dem bisher erfolgreichsten Tag in der Geschichte in das neue Jahr gestartet ist.

Die Umsätze am Neujahrstag krönen die rekordverdächtigen Wochen rund um Weihnachten sowie ein Jahr voll grossartiger App-Hits und noch nie dagewesener Einnahmen für Entwickler. Allein im vergangenen Jahr haben Entwickler mehr als 20 Milliarden US-Dollar verdient; über 40 Prozent mehr als in 2015. Seit der App Store im Jahr 2008 gestartet ist, haben Entwickler über 60 Milliarden US-Dollar mit der Gestaltung faszinierender App-Erlebnisse für Anwender von iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV und Mac verdient. Diese Leistungen haben zum beachtlichen Auftakt 2017 beigetragen, der am Neujahrstag mit fast 240 Millionen US-Dollar für den bisher höchsten Ein-Tages-Umsatz gesorgt hat.

„2016 war für den App Store ein Jahr voller Rekorde, mit über 20 Milliarden US-Dollar an Einnahmen für Entwickler und 2017 hatte einen hervorragenden Start mit dem bisher höchsten je erzielten Ein-Tages-Umsatz am 1. Januar“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Wir möchten uns bei unserer Entwicklergemeinschaft bedanken, die die weltweit innovativsten und kreativsten Apps für unsere Kunden entwickeln. Im Zusammenspiel mit unseren Produkten helfen sie dabei, das Leben der Menschen zu bereichern.“

Mit über drei Milliarden US-Dollar Umsatz im Dezember haben Kunden in der Weihnachtszeit einen neuen Allzeit-Rekord aufgestellt. Nintendos Super Mario Run hat im selben Monat mit mehr als 40 Millionen Downloads in nur vier Tagen nach seiner Veröffentlichung Geschichte geschrieben und war die weltweit am meisten heruntergeladene App an Weihnachten und Neujahr.

Super Mario Run ist auch unter den TOP TEN der weltweit am meisten heruntergeladenen Apps in 2016, mit Pokémon Go als Spitzenreiter. Pokémon Go, das beliebte Spiel von Niantic, wurde Mitte 2016 schnell zum kulturellen Phänomen. Zu den erfolgreichsten Apps im letzten Jahr, die von einigen der unabhängigen Entwickler für iPhone, iPad, Apple TV, Apple Watch und Mac kreiert worden sind, gehören unter anderen Prisma, Reigns, Procreate, Lumino City, Sweat With Kayla und djay Pro. Der App Store bietet insgesamt 2,2 Millionen Apps, über 20 Prozent mehr verglichen zum Vorjahr.

Der App Store ist mittlerweile in 155 Ländern verfügbar und bietet Apples Kunden Zugriff auf Millionen von Apps, die das Leben leichter machen, Interessen wecken und Verbindungen zu Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen. Die weltweit umsatzstärksten Märkte des App Store sind die USA, China, Japan und Grossbritannien – in China wurde ein Rekordwachstum von unglaublichen 90 Prozent verglichen zum Vorjahr erzielt. Die globale Bedeutung des App Store wurde im vergangenen Jahr mit zwei Kampagnen unterstrichen – Apps für unsere Erde und Spiele für (RED). In Zusammenarbeit mit dem World Wildlife Fund und (RED) wurden Kunden ermutigt dabei zu helfen, das Leben auf unserem Planeten zu schützen und den Kampf gegen AIDS zu unterstützen. Die von den teilnehmenden Entwicklern speziell erstellten Inhalte der einzelnen Kampagnen haben dazu beigetragen, Spenden in Höhe von über 17 Millionen US-Dollar für die beiden Organisationen zu erzielen.

Seit der Einführung von iMessage Apps und SiriKit mit iOS 10 haben Entwickler ganz neue Formen an Erlebnissen durch Apps geschaffen. iPhone- und iPad-Anwender haben Zugriff auf über 21’000 iMessage Apps, um beispielsweise Sticker zu senden oder mit Freunden zusammenzuarbeiten. Erstmals haben Nutzer auch die Möglichkeit Siri nach Reisebuchungen, Zahlungsanweisungen oder Rückrufmöglichkeiten etc. zu fragen.

Seit in diesem Herbst die Möglichkeit für Abonnements in allen 25 App-Kategorien – inklusive Spiele und Kinder – besteht, können Anwender Services und Inhalte aus über 20’000 Apps abonnieren. Zu den beliebtesten im vergangenen Jahr zählten unter anderen Netflix, HBO Now, LINE, Tinder und MLB.com At Bat. In 2016 haben iPhone- und iPad-Nutzer die Umsätze mit Abonnements über den App Store signifikant gesteigert – auf 2,7 Milliarden US-Dollar, 74% mehr als in 2015.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die über 100’000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

 

Quelle: © 2017 Apple Inc.
Artikelbild: Symbolbild © Anton_Ivanov – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

App Store stellt neue Rekorde am Neujahrstag auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.