Ein Besuch im Kriminalmuseum der Kantonspolizei Zürich lohnt sich

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Jahr 1901 schuf die Kantonspolizei Zürich das erste Kriminalmuseum der Schweiz.

Es diente damals ausschliesslich der Instruktion und der Ausbildung des Polizeinachwuchses.







Seit 1958 ist das Museum auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich. In den folgenden Jahren wurde die Ausstellung etappenweise erweitert. Eine Multivisions-Show dokumentiert die Geschichte der Justiz und die Entwicklung der Kantonspolizei Zürich. Ein Film zeigt die heutige Polizeiarbeit.

Der anschliessende, von aktiven und ehemaligen Polizisten oder Polizistinnen geführte Rundgang durch das Museum vermittelt anhand von zahlreichen Exponaten und Fotos ein vielfältiges Bild von authentischen Kriminalfällen und der polizeilichen Ermittlungsarbeit.

Das Kriminalmuseum kann in Gruppen von 10 bis 20 Personen besichtigt werden. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Die Führungen dauern zwei Stunden und sind kostenlos.
Reservationen nehmen wir gerne jeweils am Dienstag und am Donnerstag unter 044 247 22 11, zwischen 10 Uhr – 12 Uhr entgegen.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bilder: © Kapo Zürich



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ein Besuch im Kriminalmuseum der Kantonspolizei Zürich lohnt sich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.