Haltikon SZ: Holzverarbeitungsbetrieb steht im Vollbrand

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, 9. Januar 2017, ist um 14.30 Uhr in Haltikon in einem Holzverarbeitungsbetrieb ein Brand ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand eine Halle bereits im Vollbrand und eine zweite war betroffen. Die Einsatzkräfte konnten ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern.

Für die Umwelt besteht keine Gefahr. Zurzeit bestehen keine Meldungen über vermisste oder verletzte Personen, die Mitarbeitenden des Betriebs konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Die Löscharbeiten dauern weiter an, weshalb die Strasse zwischen Küssnacht und Udligenswil bis auf Weiteres gesperrt bleiben muss.

Die Stützpunktfeuerwehr Küssnacht wirdsz unterstützt von der Feuerwehr Stützpunkt Schwyz, den Feuerwehren der Gemeinden Arth, Udligenswil und Meggen sowie der Feuerwehr der Stadt Zug. Weiter standen zwei Löschhelikopter im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit mehreren Teams vor Ort.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Artikelbild: © Kantonspolizei Schwyz



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Haltikon SZ: Holzverarbeitungsbetrieb steht im Vollbrand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.