Märstetten TG: Eis durchschlägt Windschutzscheibe

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Märstetten TG: Eis durchschlägt Windschutzscheibe
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Eisstücke, die sich vom Dach eines Lastwagens lösten, durchschlugen am Dienstag bei Märstetten die Windschutzscheibe eines Autos.

Verletzt wurde niemand.

Ein Autolenker war kurz nach 10 Uhr auf der Hauptstrasse von Weinfelden in Richtung Märstetten unterwegs. Kurz nach dem Feldhofkreisel lösten sich mehrere grosse Stücke Eis vom Dach des vorausfahrenden Lastwagenanhängers und durchschlugen die Windschutzscheibe des Autos. Beim Vorfall wurde niemand verletzt. Der Schaden beträgt mehrere tausend Franken.

Die Kantonspolizei Thurgau mahnt zur Vorsicht. Das Fahren mit Schnee und Eis auf dem Fahrzeug erhöht die Unfallgefahr enorm. Schneeladungen oder Eisplatten, die vom Fahrzeugdach fallen, gefährden andere Verkehrsteilnehmer. Das Strassenverkehrsgesetz schreibt vor, dass sich Fahrzeugführer zu vergewissern haben, dass Fahrzeuge in vorschriftsgemässem Zustand sind. Das bedeutet, dass die Lichter, Scheiben und Rückspiegel sauber gehalten und die Dächer von Schnee und Eis befreit werden müssen.

Im Sinne der Verkehrssicherheit achtet die Kantonspolizei Thurgau auf das Einhalten dieser Vorschriften und führt entsprechende Verkehrskontrollen durch.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: © Kantonspolizei Thurgau



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Märstetten TG: Eis durchschlägt Windschutzscheibe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.