Oberentfelden AG: Schweizerin kollidiert frontal mit Lastwagen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen kollidierte eine Autofahrerin frontal mit einem Lastwagen. Sie wurde dabei mittelschwer verletzt. Der Lastwagenfahrer musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete zur Klärung der Unfallumstände eine Untersuchung.





Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich heute, Freitag, 13. Januar 2017, um 9.15 Uhr, auf der Suhrentalstrasse in Oberentfelden. Ein 64-jähriger Lastwagenfahrer fuhr aus Richtung Aarau in Richtung Kölliken. Eine 60-jährige Autofahrerin, welche aus Richtung Kölliken kam, schwenkte aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn, worauf der Lastwagenchauffeur auszuweichen versuchte und abbremste. Trotzdem kam es zur Kollision mit dem Kia. Weitere zwei korrekt fahrende Fahrzeuge kollidierten durch die Unfallsituation miteinander.

Die 60-jährige Schweizerin wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht. Auch der Schweizer Chauffeur wurde zur Kontrolle ins Spital transportiert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 100’000 Franken.

Die Suhrentalstrasse musste während der Tatbestandsaufnahme sowie der Bergung, welche bis um 12 Uhr dauerte, gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Zur Klärung der genauen Unfallumstände eröffnete die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eine Untersuchung und ordnete beim Lastwagenfahrer sowie der Automobilistin eine Blutprobe an. Die Kantonspolizei nahm der 60-Jährigen den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bilder: © Kapo Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberentfelden AG: Schweizerin kollidiert frontal mit Lastwagen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.