Widnau SG: Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Donnerstag (12.01.2017), um 18:45 Uhr, sind auf der Kreuzung Rütistrasse/Poststrasse die Autos einer 40-jährigen Frau und eines 22-jährigen Mannes zusammengestossen.

Beide Verkehrsteilnehmer geben an, die Kreuzung bei grüner Ampel befahren zu haben. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht nach Zeugen.

Die 40-Jährige fuhr auf der Rütistrasse in Richtung der Kreuzung um über diese auf die Lindenstrasse zu gelangen. Nach eigenen Angaben sah sie von weitem, wie die Ampel auf Grün schaltete und vor ihr ein grauer Van in die Poststrasse einbog. Zur selben Zeit lenkte der 22-Jährige sein Auto auf der Poststrasse in Richtung Rebstein. Auch er gab an, die grüne Ampel von weitem gesehen und daher die Fahrt nicht verlangsamt zu haben. Als die beiden Beteiligten die Kreuzung folglich gleichzeitig befuhren, prallten ihre Autos ineinander.

Am Auto des 22-Jährigen entstand dabei Totalschaden. Der an den Fahrzeugen gesamthaft entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10‘000 Franken.

Der/die Fahrer/in des besagten grauen Vans oder weitere Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, Tel. 058 229 80 00, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: © Kantonspolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Widnau SG: Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.