Zürich: Ehrlicher Holländer findet 28’000 Euro im Schnee

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmorgen, 12. Januar 2017, fand ein Mann im Kreis 6 in einem Schneehaufen rund 28’000 Euro.

Um ca. 07.30 Uhr war ein 49-jähriger Holländer zu Fuss im Kreis 6 unterwegs.

Dabei entdeckte er in einem Schneehaufen ein Sonnenbrillenetui. In diesem befanden sich rund 28’000 Euro. Der Mann brachte das Geld auf einen Polizeiposten im Kanton Zürich. Von dort wurde es ins Fundbüro der Stadt Zürich weitergeleitet. Die Besitzerin oder der Besitzer hat sich bis jetzt nicht gemeldet. Der ehrliche Finder hat auf jeden Fall Anrecht auf einen Finderlohn.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Marian Weyo – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Ich finde es super, dass der Finder die Noten im Fundbüro abgegeben hat. Auf den Finderlohn von 10% hat er jedoch in jedem Fall Anrecht.

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Ehrlicher Holländer findet 28’000 Euro im Schnee

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.