Mels SG: Betrunken verunfallt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Montag (16.01.2017), um 02:35 Uhr, ist auf der Autobahn A13 ein 38-jähriger Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen.

Eine durchgeführte Atemalkoholprobe wies einen positiven Wert auf. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Der 38-Jährige fuhr von Walenstadt in Richtung Eschen, als sein Auto Höhe Autobahnunterführung ins Schleudern geriet und rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei prallte es in eine Schneemade sowie anschliessend in eine Steinwand. Am Auto entstand Sachschaden von mehr als tausend Franken. Bei einer durchgeführten Atemalkoholprobe konnte festgestellt werden, dass der 38-Jährige das Auto unter Alkoholeinfluss lenkte. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

Am Sonntag (15.01.2017), um 15 Uhr, wurde auf der Autobahn A3 Höhe Heiligkreuz ein 31-jähriger Mann anlässlich einer Patrouillenfahrt angehalten. Ein Drogenschnelltest gab an, dass dieser sein Auto unter Drogeneinfluss lenkte. Auch er musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Gleichentags, um 21 Uhr, wurde in Eschenbach an der Dorfstrasse ein 48-jähriger Mann kontrolliert. Die bei ihm durchgeführte Atemalkoholprobe wies einen Wert von über 1.2 mg/l (Milligramm Alkohol pro Liter Atemluft) auf. Dem Mann wurde Führerausweis bereits zu einem früheren Zeitpunkt abgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: © Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mels SG: Betrunken verunfallt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.