Schaffhausen: Bosnier schlägt zu und droht mit Messer

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Schaffhausen: Bosnier schlägt zu und droht mit Messer
4 (80%)
2 Bewertung(en)

Am späteren Dienstnachmittag (17.01.2017) verletzte in der Stadt Schaffhausen ein 24-jähriger Mann einen Gleichaltrigen mit einem Faustschlag und bedroht diesen in der Folge mit einem Messer.

Der Vorfall wird von der Schaffhauser Polizei untersucht.

Um 16.30 Uhr am Dienstagnachmittag (17.01.2017) schlug an der Bahnhofstrasse in der Stadt Schaffhausen ein 24-jähriger Bosnier einem 24-jährigen Schweizer mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen hierbei. Der Angegriffene flüchtete in der Folge in den Vorraum eines Bankinstitutes. Als das Opfer diesen wieder verliess, tauchte der Angreifer erneut auf und bedrohte dieses mit einem Messer. Einsatzkräfte der Stadtpolizei Schaffhausen konnten den Angreifer festhalten und der Schaffhauser Polizei übergeben. Diese stellte auch die Tatwaffe sicher.

Der geständige Angreifer wurde in der Folge für 24 Stunden aus der Stadt Schaffhausen weggewiesen. Er wird sich zudem vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Medvedev Andrey – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schaffhausen: Bosnier schlägt zu und droht mit Messer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.