Risch Rotkreuz ZG: Kroatischer Lenker überschlägt sich auf der Autobahn

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Weil ein alkoholisierte Lenker eingeschlafen war, überschlug sich das Auto auf der Autobahn.

Fahrer und Beifahrer wurden nicht verletzt.

Am Freitagmorgen (20. Januar 2017), kurz nach 03:00 Uhr, fuhr ein Autolenker, von Küssnacht herkommend, auf der Autobahn A4 in Richtung Zürich. Unmittelbar vor der Verzweigung Rütihof schlief der Autofahrer ein und geriet auf das Wiesland am rechten Rand der Autobahn.

Dabei überschlug sich der Personenwagen und blieb auf dem Dach liegen. Beide Insassen blieben unverletzt und konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen. Das Auto erlitt Totalschaden.

Der Atemalkoholtest ergab beim kroatischen Lenker einen Wert von 0.5mg/l. Ihm wurde ein schweizweites Fahrverbot auferlegt. Der Beifahrer und Besitzer des Fahrzeuges hatte einen Wert von 0.7mg/l. Beide müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Im Einsatz standen ein privates Abschleppunternehmen und Mitarbeiter der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: © Zuger Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Was Nütz ein Fahrverbot an der Grenze Fährt er durch. An der Grenze werden keine Kontrollen durch geführt so mit ist ein Fahrverbot nutzlos. es ist 1 zu 100000 das er erwischt wird

Ihr Kommentar zu:

Risch Rotkreuz ZG: Kroatischer Lenker überschlägt sich auf der Autobahn

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.