Wetzikon ZH: Polizist hechtet auf die Motorhaube

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Samstag (21.1.2017) in Wetzikon einen Mann verhaftet, der zuvor versucht hatte, sich durch Flucht einer Verkehrskontrolle zu entziehen.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich beabsichtigte kurz nach Mitternacht auf dem Parkplatz beim Bahnhof Wetzikon ein Fahrzeug und dessen Lenker zu kontrollieren.

Als der Fahrer die Polizisten sah, setzte er sein Auto zurück und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Trotz Haltezeichen fuhr das Auto weiter rückwärts auf die Rapperswilerstrasse, auf welcher ein nahendes Auto stark abbremsen musste um eine Kollision zu verhindern. Anschliessend fuhr das Auto auf den auf der Strasse stehenden Polizisten zu. Um nicht angefahren zu werden sprang dieser auf die Motorhaube und hielt sich dort fest. Trotzdem setzte der Autofahrer seine Fahrt noch über 200 Meter fort. Schliesslich hielt der Mann sein Gefährt und konnte verhaftet werden. Der Polizist blieb unverletzt.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 19-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Bezirk Uster. Er wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Zeugenaufruf:

Der Fahrzeuglenkende, welcher brüsk abbremsen musste, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo Zürich
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wetzikon ZH: Polizist hechtet auf die Motorhaube

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.