Biberist SO: 39-jähriger Schweizer baut im alkoholisierten Zustand Selbstunfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein alkoholisierter Autolenker hat am frühen Sonntagmorgen in Biberist einen Selbstunfall verursacht. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10‘000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei nahm dem Fahrzeuglenker den Führerausweis ab.






Am frühen Sonntagmorgen, 22. Januar 2017, fuhr ein 39-jähriger Schweizer kurz vor 5 Uhr von Solothurn herkommend auf der Bleichenbergstrasse Richtung Biberist. Im Bereich einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er kam folglich von der Fahrbahn ab und prallte auf dem Vorplatz einer Liegenschaft in ein parkiertes Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das parkierte Auto gegen die Hauswand geschoben. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Unfallverursacher sein Fahrzeug in alkoholisiertem Zustand gelenkt hat. Die Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund 1 mg/l. Zudem dürfte er in der 30er-Zone zu schnell unterwegs gewesen sein. Die Polizei nahm ihm seinen Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab. Beide beteiligte Autos erlitten Totalschaden, was zu einer Schadensumme von mehreren 10‘000 Franken führen dürfte.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bilderquelle: © Kapo Solothurn



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Biberist SO: 39-jähriger Schweizer baut im alkoholisierten Zustand Selbstunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.