Kanton Glarus: Lawinenunfall im Gebiet Murgseefurggel

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag, 22.01.2017, ca. 12.00 Uhr, ereignete sich im südwestlichen Murgseegebiet ein Lawinenunfall mit einer Skitourengruppe.

Eine Gruppe von drei Skitourenfahrern war vom Schwarzstöckli zum Murgseefurggel unterwegs.

Beim Befahren eines Couloirs in Richtung Murgseefurggel (Kantonsgebiet Glarus, ca. 2’100m) löste der vorausfahrende Skitourenfahrer ein Schneebrett aus und wurde verschüttet. Er konnte wenig später durch die anderen zwei Skitourenbegleiter, sowie den alarmierten Rettungskräften von SAC und Rega geborgen werden. Anschliessend wurde der im Kanton Appenzell-Ausserrhoden wohnhafte, 42-jährige Verunfallte in unterkühltem aber stabilem Zustand mit der Rega in das Kantonsspital Chur geflogen. Der Unfall wird von der Kantonspolizei Glarus untersucht.

 

Quelle: Kapo Glarus
Artikelbild: Symbolbild © schankz – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Glarus: Lawinenunfall im Gebiet Murgseefurggel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.