St.Gallen: 19-Jähriger lässt Unfallwagen zurück

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagmorgen (22.01.2017) ereignete sich auf der Speicherstrasse ein Selbstunfall, wobei niemand verletzt wurde.

Der Lenker entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Vorfall zu melden. Zudem liess er das Auto zurück. Der 19-Jährige wurde angezeigt.

Am Sonntag erhielt die Stadtpolizei St.Gallen um 5:30 Uhr die Meldung, dass an der Speicherstrasse ein Auto in der Wiese stehe. Eine Patrouille konnte im Bereich der „Churzegg“ ein verlassenes Auto vorfinden. Gemäss den Unfallspuren verlor die Person am Steuer die Kontrolle über das Fahrzeug und rutschte über die Gleise in die Wiese.



Bilder von der Unfallstelle (Bild: © Stadtpolizei St.Gallen)

Bilder von der Unfallstelle (Bild: © Stadtpolizei St.Gallen)


Nach Abklärungen konnte ein 19-jähriger Lenker ausfindig gemacht werden Er gab den Selbstunfall zu. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Der Mann sass jedoch ohne Führerausweis am Steuer. Er wurde angezeigt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbilder: © Stadtpolizei St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: 19-Jähriger lässt Unfallwagen zurück

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.