Wängi TG: Folgeunfall mit unbeleuchtetem Auto

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Wängi TG: Folgeunfall mit unbeleuchtetem Auto
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Am frühen Montagmorgen kollidierte ein Autofahrer auf der Autobahn A1 bei Wängi mit einem stehenden Fahrzeug.

Eine Person wurde leicht verletzt.

Ein 22-jähriger Autolenker war kurz nach 4.30 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs. Höhe der Raststätte „Hexentobel Nord“ kollidierte er mit einem Fuchs. Dabei geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und prallte in die Mittelleitplanke.

Der Lenker liess sein Auto unbeleuchtet auf der Überholspur stehen und begab sich zu Fuss zur nahegelegenen Raststätte, um die Kantonspolizei Thurgau zu verständigen. Kurz danach kollidierte ein nachfolgender 50-jähriger Autofahrer mit dem stehenden Unfallfahrzeug. Bei der Kollision wurde der 50-Jährige leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Zur Fahrbahnreinigung und Instandstellung der Mittelleitplanke wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten. Während der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge kam es zu Verkehrsbehinderungen.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild © Jaromir Chalabala – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wängi TG: Folgeunfall mit unbeleuchtetem Auto

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.