Zürich, Kreis 3: Buschauffeur mit Laserpointer geblendet – Schüler geständig

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagabend, 21. Januar 2017, wurde ein VBZ-Buschauffeur im Kreis 3 mit einem Laserstrahl geblendet. Kurz darauf konnte die Stadtpolizei Zürich in einer Wohnung bei einem Schüler einen Laserpointer sicherstellen.

Um ca. 20:30 Uhr wurde ein VBZ-Buschauffeur während der Fahrt aus einer Wohnung mit einem Laserstrahl geblendet. Er meldete den Vorfall der Leitstelle, welche die Stadtpolizei avisierte. Die sofort ausgerückten Fahnder konnten die Wohnung anhand der Angaben des Buschauffeurs lokalisieren.

Im Innern der Wohnung trafen die Polizisten auf eine Mutter und ihren Sohn. Der Junge zeigte sich sofort geständig und der Laserpointer konnte sichergestellt werden. Gegen ihn wird nun zuhanden der Jugendanwaltschaft rapportiert.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Andrei Tudoran – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich, Kreis 3: Buschauffeur mit Laserpointer geblendet – Schüler geständig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.