Gränichen AG: Auf Gegenfahrbahn geraten und frontal zusammengeprallt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Gestern Nachmittag geriet ein Autofahrer innerorts auf die Gegenfahrbahn und stiess dort frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Beide Lenker wurden ins Spital gebracht.

Die Kollision ereignete sich am Montag, 23. Januar 2017, kurz nach 15.30 Uhr auf der Mitteldorfstrasse im Zentrum von Gränichen. In einem Peugeot war ein 66-jähriger Mann in allgemeiner Richtung Teufenthal unterwegs, als er auf Höhe des Coop auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte das Auto frontal mit einem entgegenkommenden, von einem 62-jährigen Mann gelenkten Kia.

Beide Lenker wurden verletzt. Ambulanzen brachten sie ins Spital. An beiden Autos entstand grosser Schaden.

Noch ist die Unfallursache unklar. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau ordnete bei beiden Beteiligten eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bilderquelle / Symbolbild: © Kapo Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gränichen AG: Auf Gegenfahrbahn geraten und frontal zusammengeprallt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.