Kienberg SO: Jagdhaus wird bei Brand komplett zerstört

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Aus noch unbekannten Gründen ist am Dienstagabend in einem Wald bei Kienberg ein Jagdhaus niedergebrannt.

Verletzt wurde niemand.

Am Dienstagabend, 24. Januar 2017, ging kurz vor 20 Uhr auf der Alarmzentrale die Meldung ein, dass in einer Waldlichtung bei Kienberg ein Haus brenne. Umgehend wurde die Feuerwehr Kienberg aufgeboten. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das als Jagdhaus genutzte Gebäude in Vollbrand. Durch das Feuer wurde das Haus vollständig zerstört. Personen wurden keine verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Die Brandursache ist noch unklar und wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbild: © Kantonspolizei Solothurn



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kienberg SO: Jagdhaus wird bei Brand komplett zerstört

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.