Stadt Chur: Katze aus leerem Büro gerettet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Samstagnacht (28.01.2017), hat eine Tierbesitzerin gemeldet, dass ihre Katze seit drei Tagen nicht mehr nach Hause gekommen sei.

Nun habe sie die Katze durch ein Fenster in leerstehenden Büroräumlichkeiten festgestellt.


Die Katze ist vermutlich während der Räumung eines Büros hineingelangt und so in den leerstehenden Räumen eingeschlossen worden. Die ausgerückte Patrouille der Stadtpoli-zei Chur konnte sich zu den Räumlichkeiten Zutritt verschaffen und kurze Zeit später die Katze der überglücklichen Besitzerin übergeben.

Im Weiteren wurde über das Wochenende einem Lenker der Führerausweis abgenom-men, weil er unter Drogeneinfluss sein Fahrzeug lenkte. Ebenfalls verstiess ein Junglen-ker gegen das Alkoholverbot und wird bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt.
Weitere Einsätze betrafen die Aufnahme von zwei Verkehrsunfällen, bei welchen glückli-cherweise keine Personen ernsthaft verletzt wurden.
Das erhöhte Personenaufkommen in der Churer Ausgangsmeile Welschdörfli brachte auch mehrere Meldungen in Sachen Streitigkeiten und Tätlichkeiten mit sich. Durch ein rasches Eingreifen konnten die meisten Auseinandersetzungen geschlichtet werden bevor diese eskalierten. Einzelne Fälle wurden der Kantonspolizei Graubünden zur weiteren Bearbeitung übergeben.

 

Quelle: Stadtpolizei Chur
Artikelbild: Symbolbild © turlakova – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Chur: Katze aus leerem Büro gerettet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.