Stadt Zürich / Kreis 9: Zwei Verletzte nach heftiger Frontalkollision (Video)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagmorgen (29.01.2017) ereignete sich im Kreis 9 in Zürich eine Frontalkollision. Ein 19-jähriger Autofahrer war kurz nach 6 Uhr auf der Hohlstrasse stadtauswärts unterwegs.

Gemäss den bisherigen Abklärungen der Stadtpolizei Zürich geriert er auf der Höhe der Liegenschaft 535 auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeuges eines 49-Jährigen frontal zusammen.

Der 49-Jährige wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich mittels einer schonenden Bergung befreit werden. Mit mittelschweren Verletzungen wurde der Mann anschliessend ins Spital gebracht. Der 19-Jährige verletzte sich leicht und wurde ebenfalls ins Spital transportiert. Beide Fahrzeuglenker waren mit erlaubten Geschwindigkeiten unterwegs. Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache kam der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich vor Ort. Die Hohlstrasse musste im Bereich der Unfallstelle während rund 4 Stunden gesperrt werden.



Im Einsatz standen neben Mitarbeitenden der Stadtpolizei Zürich Angehörige der Berufsfeuerwehr sowie 2 Ambulanzteams mit Notarzt von Schutz & Rettung Zürich. Die beschädigten Fahrzeuge mussten durch private Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle / Symbolbild: Stadtpolizei Zürich / Facebook

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich / Kreis 9: Zwei Verletzte nach heftiger Frontalkollision (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.