Stadtpolizei Zürich: Markus Villiger übernimmt die Funktion des Chefs HR

31.01.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zürich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Markus Villiger, bisher Chef Personaldienst, wird per 1. Februar 2017 neuer Chef HR der Stadtpolizei Zürich.

Der bisherige Chef Personaldienst Markus Villiger wurde per 1. Februar 2017 zum neuen Chef HR (Human Resources) der Stadtpolizei Zürich ernannt. In dieser Funktion gehört der 49-jährige erfahrene Personal- und HR-Fachmann der Geschäftsleitung an. Er tritt die Nachfolge von Irmela Apelt an, die auf diesen Zeitpunkt als Chefin HR ins Stadtspital Triemli wechselt.

Markus Villiger verfügt über langjährige Fach- und Führungserfahrung in allen HR-Bereichen. Bevor er am 1. Oktober 2015 in die Stadtpolizei Zürich eingetreten ist, war er bei der Zürcher Kantonalbank (ZKB) als Leiter Fach- und Verkaufsausbildung und als HR Leiter bei der Ernst Schweizer AG, Metallbau, sowie bei der UBS AG in verschiedenen HR-Funktionen tätig.

Die Stadtpolizei Zürich freut sich, dass mit Markus Villiger eine ausgezeichnet qualifizierte Persönlichkeit aus den eigenen Reihen die zentrale Funktion des Chefs HR übernimmt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadtpolizei Zürich: Markus Villiger übernimmt die Funktion des Chefs HR

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.