Winterthur ZH: Belgierin und Serbin als mutmassliche Einbrecherinnen verhaftet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Winterthur ZH: Belgierin und Serbin als mutmassliche Einbrecherinnen verhaftet
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Die Stadtpolizei Winterthur verhaftete am Dienstagnachmittag (31.1.2017) im Mattenbach-Quartier zwei mutmassliche Einbrecherinnen. Es handelt sich um eine 19-jährige Belgierin und eine 22-jährige Serbin.

Zivile Fahnder der Stadtpolizei Winterthur konnten beobachten wie sich die zwei Frauen unerlaubten Zutritt in ein abgeschlossenes Gebäude verschafften. Kurze Zeit später konnten die beiden verhaftet werden. Das Einbruchswerkzeug hatten sie unmittelbar vor der Verhaftung weggeworfen. Bei dieser Tat konnten sie kein Deliktsgut erbeuten.

Es stellte sich zudem heraus, dass die Belgierin zu Verhaftung ausgeschrieben war und die Serbin widerrechtlich in die Schweiz einreiste.

Die beiden mutmasslichen Täterinnen werden der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: sevenMaps7 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Belgierin und Serbin als mutmassliche Einbrecherinnen verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.