Polizeihündin Aika geht in Altersrente – und darf jetzt auf Staatskosten futtern

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Nach 12 Dienstjahren ist es genug: Aika, Diensthündin der Schwyzer Kantonspolizei, ist zum Jahresanfang in Pension gegangen. Als Pensionärin bekommt sie jetzt auf Kosten des Kantons ihr Futter.

Ihr Rentnerleben darf die Deutsche Schäferhündin bei ihrem Frauchen, der Kantonspolizistin Monika Blättler, verbringen. Blättler berichtete dem „Boten der Urschweiz“ von Aikas bewegter Dienstzeit – und auch von so manchen Heldentaten.

Die Diensthündin habe sich nicht vor dem Zubeissen gescheut. Beim allerletzten Einsatz ging es richtig zu Sache: Aika half dabei, zwei Einbrecher zu fassen (siehe Meldung vom 1.01.2017).

„Wenn man Aika so sieht, würde man ihr gar nicht zutrauen, dass sie auch kräftig zubeissen kann“, zitiert Blick.ch Blättler. So brach sich Aika bei einer Verfolgungsjagd in einer Kiesgrube zwei Rippen. Bei diesem erfolgreichen Einsatz im Jahr 2013 stellte die Diensthündin gleich zwei Einbrecher.

Unser Fazit: Alles Gute, liebe Aika, für deinen wohlverdienten Ruhestand!



Oberstes Bild: Polizeihündin Aika und Halterin Monika Blättler

 

Quelle: Übernommen von Blick.ch und bearbeitet von belmedia Redaktion
Bilderquelle: Kapo Schwyz



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Polizeihündin Aika geht in Altersrente – und darf jetzt auf Staatskosten futtern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.