Suhr AG/A1: Anhänger mit Heuballen ausser Kontrolle geraten und gekippt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Gestern Nachmittag geriet auf der A1 ein leichter Anhängerzug ausser Kontrolle. Der mit Heu beladene Anhänger kippte und blieb auf der Fahrbahn liegen. Verletzt wurde niemand. Es bildeten sich kilometerlange Staus.

Der Selbstunfall ereignete sich am Mittwoch, 1. Februar 2017, um 16.50 Uhr auf der A1 bei Suhr. Der 20-jährige Fahrer eines VW-Pickups war in Richtung Bern unterwegs, als der Anhänger aus noch unbekanntem Grund ausser Kontrolle geriet.

In der Folge kippte der mit Heuballen beladene Anhänger, worauf die Komposition auf dem Pannenstreifen zum Stillstand kam.

Verletzt wurde niemand. Am Zugfahrzeug und am Anhänger entstand beträchtlicher Sachschaden. Zudem wurden der Strassenbelag und die Leitplanke beschädigt. Der havarierte Anhänger ragte in die Fahrbahn hinein. Zur Bergung musste die Kantonspolizei Aargau den Normalstreifen sperren.



Im dichten Feierabendverkehr bildete sich dadurch sofort Rückstau. Dieser erreichte zeitweise eine Länge von über zehn Kilometern. Auch auf der kantonalen Autobahn T5 geriet der Verkehr auf mehreren Kilometern ins Stocken. Die Unfallstelle war um 18 Uhr geräumt.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bilderquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Suhr AG/A1: Anhänger mit Heuballen ausser Kontrolle geraten und gekippt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.