Cham ZG: Dreister italienischer Drängler auf der Autobahn gestoppt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Nach Verkehrsregelverstössen auf der Autobahn ist ein 58-jähriger Italiener seinen Führerausweis los.

Am Freitag (3. Februar 2017) registrierten Spezialisten der Verkehrspolizei einen von Luzern herkommenden Automobilisten mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn A4. Der Lenker überholte das zivile Polizeifahrzeug auf der Höhe Hünenberg.

Die Einsatzkräfte folgten dem Fahrer und stellten wenig später auf der Autobahn A4a, Fahrtrichtung Baar, eine krasse Abstandswiderhandlung fest.

Der fehlbare Lenker fuhr einem vorausfahrenden Fahrzeug so dicht auf, dass der Abstand bei regennasser Fahrbahn nur 0.2 Sekunden betrug (Grundregel: 2-Sekunden-Abstand).

Dem 58-jährigen Italiener wurde der Führerausweis an Ort und Stelle zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) polizeilich abgenommen. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

 

Quelle: Zuger Strafverfolgungsbehörden
Artikelbild: VoodooDot – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Cham ZG: Dreister italienischer Drängler auf der Autobahn gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.