Hägendorf SO/Zeugenaufruf: Fussgängerin frontal erfasst und schwer verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagmorgen ist in Hägendorf eine Fussgängerin von einem Auto angefahren worden. Sie musste mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen.

Auf der Bachstrasse in Hägendorf kam es am Freitag, 3. Februar 2017, gegen 7.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Fussgängerin.

Die Frau beabsichtigte auf Höhe der Dorfmetzgerei die Strasse zu überqueren. Gleichzeitig fuhr eine Automobilistin vom Kirchrain herkommend in Richtung Oltnerstrasse und erfasste die Frau frontal.

Bei der Kollision verletzte sich die Fussgängerin schwer. Sie musste mit einem Helikopter der AAA Alpine Air Ambulance AG in ein Spital geflogen werden.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfall machen können sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Egerkingen in Verbindung zu setzen (Telefon 062 387 70 51).

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hägendorf SO/Zeugenaufruf: Fussgängerin frontal erfasst und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.