Stadt St.Gallen: 75-jährige Lenkerin schlittert mit Auto Wiesenbord hinunter

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Donnerstagabend (02.02.2017) durchbrach eine Autofahrerin an der Dufourstrasse einen Zaun, schlitterte in der Folge das Wiesenbord hinunter und kam auf einer Stützmauer der Tigerbergstrasse zum Stillstand. Die Frau verletzte sich und musste ins Spital gebracht werden.

Am Donnerstag fuhr eine Autofahrerin kurz vor 17 Uhr an der Dufourstrasse aus einer Garage. Aus noch ungeklärten Gründen überquerte die 75-Jährige die Dufourstrasse, durchbrach einen Zaun und fuhr auf das steile Wiesenbord.

In der Folge schlitterte sie dieses hinunter und kam auf einer Stützmauer der Tigerbergstrasse zum Stillstand. Das Auto stand dabei fast senkrecht und drohte die Mauer hinunter zu rutschen.

Aufgrund dessen mussten die Berufsfeuerwehr St.Gallen sowie ein Abschleppdienst das Fahrzeug sichern. Erst dann konnte die Frau aus dem Auto geborgen werden. Sie wurde durch die Rettungssanität mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht.




Die genauen Hintergründe des Unfalls werden durch die Stadtpolizei St.Gallen untersucht.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bilderquelle: Stadtpolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: 75-jährige Lenkerin schlittert mit Auto Wiesenbord hinunter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.