Eschenbach SG: Mofa mutwillig angezündet – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Samstagabend (04.02.2017), um 22 Uhr, hat ein Unbekannter an der Rickenstrasse, bei der Bushaltestelle Breite, ein Mofa angezündet.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Gemäss den Angaben einer Gruppe Jugendlicher begab sich eine unbekannte, männliche Person zum Fahrradunterstand in der Nähe der Bushaltestelle Breite und schob ein Mofa auf die Strasse. Dort soll er versucht haben es zu starten. Als dies misslang, lehnte es der Unbekannte an eine Hecke, riss die Benzinleitung weg und zündete das Mofa an. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte das Mofa noch rechtzeitig löschen, bevor es die Hecke in Brand setzte. Am Mofa entstand Sachschaden von rund 1‘000 Franken.

Der Unbekannte soll ca. 180 cm gross sein, blonde Haare haben und dunkel gekleidet gewesen sein. Er oder Personen die Angaben zu seiner Identität machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, zu melden.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: © Kapo St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Eschenbach SG: Mofa mutwillig angezündet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.