Schellenberg / Triesen (FL): Motorradlenker gestürzt – Autolenkerin verunfallt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Sonntag kam es zu zwei Verkehrsunfällen, wobei sich ein Mann verletzte. In Schellenberg fuhr ein Motorradlenker um ca. 14:20 Uhr auf der Nebenstrasse Widum bergwärts. Als er eine PET-Flasche überfuhr, welche auf der Fahrbahn lag, verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte auf die Strasse.

Dabei verletzte er sich am Bein und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Am Motorrad entstand leichter Sachschaden.

Fünf Stunden später, um 19:20 Uhr, fuhr eine Autolenkerin, ohne im Besitz eines Führerausweises zu sein, auf der Landstrasse in Richtung Triesen. Bei der Einmündung zur Maschlinastrasse verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte gegen Inselschutzpfosten einer Verkehrsinsel.

Im Anschluss verhielt sich die Lenkerin pflichtwidrig. Sie entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Schaden zu melden, konnte dann aber durch die Landespolizei ausgeforscht werden. An der Verkehrsinsel sowie am Fahrzeug der Lenkerin entstand Sachschaden.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein Medienstelle
Artikelbild: chaiwatartwork – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schellenberg / Triesen (FL): Motorradlenker gestürzt – Autolenkerin verunfallt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.