Kanton Schwyz: Vorsicht vor Einbrechern – bei Verdacht 117 anrufen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Seit Freitagabend, 3. Februar 2017, musste die Kantonspolizei Schwyz achtmal wegen Einbruchsmeldungen in den Bezirken Einsiedeln, Höfe und March ausrücken. Die unbekannte Täterschaft brach jeweils gewaltsam in Einfamilienhäuser ein und durchsuchte die verschiedenen Räume.

Was neben Uhren und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Franken gestohlen wurde, ist zurzeit nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf einige Tausend Franken.

Auch wenn die Tage wieder länger werden, bleibt die Gefahr von Einbrüchen weiterhin bestehen.

Einbrecher sind auch tagsüber aktiv. Die Kantonspolizei Schwyz bittet deshalb die Bevölkerung um sofortige Meldung von verdächtigen Wahrnehmungen via Telefon 117.

Solche Situationen können sein:

  • Unbekannte Personen, die im Quartiert umherstreifen.
  • Unbekannte Fahrzeuge, die „suchend“ durch das Quartier fahren.
  • Geräusche, wie das Klirren von Fensterschreiben oder das Splittern von Holz.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Schwyz: Vorsicht vor Einbrechern – bei Verdacht 117 anrufen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.