Goldach SG, A1: Am Steuer eingenickt und gegen Mittelleitplanke geprallt – Folgeunfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Dienstag (07.02.2017) um 21:00 Uhr, ist ein 21-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A1 verunfallt. Während der Autofahrer für kurze Zeit einnickte, als Folge einer Übermüdung, geriet sein Wagen auf die Überholspur und kollidierte anschliessend mit der Mittelleitplanke.

Der Autofahrer musste mit leichten Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Spital geführt werden. In der Folge kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall.

Als der 21-Jährige mit der Mittelleitplanke kollidierte, lenkte der Autofahrer sein Auto nach rechts und geriet ins Schleudern. In der Folge kollidierte das einmal vollständig gedrehte Auto wiederum mit der Mittelleitplanke. Anschliessend kam das Auto unbeleuchtet quer auf der Überholspur zum Stillstand. Am Auto entstand Totalschaden im Betrag von rund 3‘000 Fr.



Kurze Zeit später fuhr ein 55-jähriger Autofahrer in dieselbe Richtung. Er wurde vom zuvor unbeleuchteten verunfallten Auto überrascht. Trotz versuchtem Ausweichmanöver des Autofahrers nach rechts, streiften sich die beiden Autos. Der Sachschaden am Auto des 55-Jährigen beläuft sich auf rund 10‘000 Fr.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bilderquelle: Kantonspolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Goldach SG, A1: Am Steuer eingenickt und gegen Mittelleitplanke geprallt – Folgeunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.