Stadt St.Gallen: Linienbus in Fussgängerin geprallt – Bus touchiert Rettungswagen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Mittwoch (08.02.2017) kam es auf der Kornhausstrasse zu einem Verkehrsunfall. Ein Linienbus fuhr dabei eine Fussgängerin an. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall unbestimmt. Weiter wurde während des Einsatzes ein Rettungswagen von einem Linienbus touchiert.

Am Mittwochnachmittag war ein Linienbus der Verkehrsbetriebe St.Gallen auf der Kornhausstrasse unterwegs. Als er in gedrosseltem Tempo die Haltestelle Bleicheli anfuhr, prallte er in eine Fussgängerin, die vom Trottoir auf die Strasse trat.

Die 75-Jährige zog sich bei dem Unfall unbestimmte Verletzungen zu.

Es wurde ein Rettungswagen aufgeboten, der die Verletzte ins Spital hätte bringen sollen.

Als während des Rettungseinsatzes ein Linienbus am Rettungswagen vorbeifahren wollte, touchierte dieser das stehende Rettungsfahrzeug. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken. Ein zweiter Rettungswagen wurde aufgeboten, welcher die verletzte Fussgängerin für weitere Abklärungen ins Spital brachte.



Durch den Unfall kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Kornhausstrasse war bis um 17.30 Uhr nur für den öffentlichen Verkehr befahrbar.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bilderquelle: Stadtpolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Linienbus in Fussgängerin geprallt – Bus touchiert Rettungswagen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.