Baar ZG: Frau baut Selbstunfall auf der Autobahn – 50’000 Franken Sachschaden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine 58-jährige Frau ist auf der Autobahn A4a in die Leitplanke geprallt. Sie wurde leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag (10. Februar 2017) auf der Autobahn A4a , zwischen Baar und dem Autobahnende in Walterswil. Aus noch nicht bekannten Gründen prallte eine 58-jährige Fahrzeuglenkerin zweimal in die linksseitige Leitplanke und kam schlussendlich auf der Normalspur zum Stillstand.

Die Lenkerin verletzte sich leicht und wurde durch den Rettungsdienst Zug ins Spital überführt.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Sachschaden am Auto und der Leiteinrichtung beträgt rund 50`000 Franken. Die genaue Unfallursache wird nun abgeklärt. Der Führerausweis wurde der Fahrerin zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr einspurig geführt werden. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: © Zuger Polizei

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baar ZG: Frau baut Selbstunfall auf der Autobahn – 50’000 Franken Sachschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.