Buchs AG: BMW-Fahrer nickt ein und prallt gegen Lichtsignalanlage und Bus

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Buchs AG: BMW-Fahrer nickt ein und prallt gegen Lichtsignalanlage und Bus
4 (80%)
2 Bewertung(en)

Heute früh schlief ein Automobilist am Steuer ein und prallte dann gegen den Masten einer Lichtsignalanlage und einen vorbeifahrenden Bus. Er wurde leicht verletzt.

Es entstand grosser Schaden.

Der Unfall ereignete sich am Montag, 13. Februar 2017, um 5.50 Uhr auf der Hauptstrasse beim Wynencenter in Buchs. Von der T5 her fuhr der Lenker eines BMW auf die Kreuzung zu, um dort nach rechts in Richtung Einkaufscenter abzubiegen.

Er hatte die Kreuzung noch nicht erreicht, als er einnickte und die Herrschaft über das Auto verlor. Er fuhr geradeaus auf die Verkehrsinsel, rammte einen Pfosten und prallte danach mit grosser Wucht gegen den Masten der Lichtsignalanlage.

Danach schleuderte das Heck herum, worauf der BMW noch mit einem vorbeifahrenden Bus kollidierte.

Der 20-jährige Neulenker wurde leicht verletzt. Der gesamte Schaden beläuft sich auf rund 40’000 Franken.



Die Kantonspolizei verzeigte den Unfallverursacher an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Buchs AG: BMW-Fahrer nickt ein und prallt gegen Lichtsignalanlage und Bus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.