Virale Hundeküsschen: Polizeihund macht Fotoshooting zur Lachnummer

14.02.2017 |  Von  |  Polizeihunde, Polizeinews
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Virale Hundeküsschen: Polizeihund macht Fotoshooting zur Lachnummer
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Zusammen mit seinem Diensthund Kenobi sollte US-Officer Levi Knach für ein Porträtfoto posieren.

Doch der Vierbeiner machte aus der steifen Angelegenheit eine Sache zum Schmunzeln.

US-Officer Levi Knach musste mit seinem Diensthund Kenobi zum Fotoshooting für die offiziellen Fotos der Abteilung antreten. Die amerikanische Flagge im Hintergrund durfte dabei natürlich nicht fehlen.



Polizeihund Kenobi und sein Herrchen hätten eigentlich einen möglichst „offiziellen“, staatstragenden Eindruck machen sollen. Doch daraus wurde nichts. Denn Kenobi liebt Knach offenbar sehr und zeigte dies deutlich. Immer dann, wenn der Fotograf abdrückte, gab der Hund dem Polizisten ein Küsschen.



Der Beamte gab sich allergrösste Mühe, ernst zu bleiben.



Doch bei so viel Zuneigung konnte er sich das Lachen nicht verkneifen. Die Verantwortlichen der Abteilung stellten die Fotos mit den Hundeküsschen auf Facebook. Von dort gehen die Bilder jetzt um die Welt.



 

Quelle: Übernommen von 20 Minuten und bearbeitet von belmedia Redaktion
Bilderquelle: Facebook/Love What Matters



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Virale Hundeküsschen: Polizeihund macht Fotoshooting zur Lachnummer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.