Basel: 15 Lenker ohne Vignette bei Verkehrskontrolle gebüsst

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat während einer Verkehrskontrolle bei der Autobahnausfahrt Riehenring am Mittwochnachmittag 15 Autolenkerinnen und -lenker gebüsst.

Alle Bussen wurden ausgestellt, weil die Lenker ohne gültige Autobahn-Vignette auf der Nationalstrasse unterwegs waren.

Die Polizistinnen und Polizisten kontrollierten ab 14 Uhr während etwas mehr als einer Stunde insgesamt 570 Fahrzeuge.

Die Kantonspolizei Basel-Stadt erinnert daran, dass eine Autobahn-Vignette benötigt, wer auf dem schweizerischen Nationalstrassennetz unterwegs ist. Seit dem 1. Februar ist nur noch die neue Vignette 2017 gültig. Die Vignette muss aufgeklebt sein; lose mitgeführte Vignetten sind ungültig.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Artikelbild: Andrei Tudoran – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel: 15 Lenker ohne Vignette bei Verkehrskontrolle gebüsst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.